Beratung 02351 379 62 22

Saunazubehör

Topseller
Saunahut Grau Saunahut Grau
9,95 € * 12,95 € *
Warda Aufgusskelle 40 cm Warda Aufgusskelle 40 cm
Inhalt 1 Stück
6,49 € *
Warda Aufgusseimer Lärche 5 L Warda Aufgusseimer Lärche 5 L
Inhalt 1 Stück
24,99 € *
Sauna Kopfteil Sauna Kopfteil
19,95 € *
Warda Saunasteine 20 kg Warda Saunasteine 20 kg
Inhalt 20 Kilogramm (1,15 € * / 1 Kilogramm)
22,99 € *
Saunahut Weiß Saunahut Weiß
12,95 € *
Kunststoffeinsatz für Aufgusseimer Kunststoffeinsatz für Aufgusseimer
Inhalt 1 Stück
4,99 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schöpfkelle aus Kuper, 45 cm lang
Schöpfkelle aus Kuper, 45 cm lang
Hochwertige Schöpfkelle aus Kuper, 45 cm lang
24,95 € *
Aufgusseimer aus Kupfer 4 L
Aufgusseimer aus Kupfer 4 L
Hochwertiger Aufgusseimer aus Kupfer mit 4 Litern Inhalt.
62,95 € *
Sauna Kopfteil
Sauna Kopfteil
Das Saunakopfteil ermöglicht durch seine keilförmige Form ein entspanntes Liegen und Ruhen in Ihrer Sauna. Bei der Herstellung der Saunakopfstütze wurden nur hochwertige Materialien verarbeitet, damit ist eine lange Lebensdauer der...
19,95 € *
Saunahut Matrose
Saunamütze Matrose
Auf geht es in die warmen Wogen der Sauna, die Saunamütze Matrose eignet sich optimal zum Schutz von Kopf und Haaren. Die Saunamütze besteht aus hochwertigen Wollfilz das für seine Wärmeisolierenden eigenschaften weitläufig bekannt ist,...
12,95 € *
Saunahut Grau
Saunahut Grau
Praktischer Saunahut im schicken Design. Material: 100 % Filz
9,95 € * 12,95 € *
Saunahut Weiß
Saunahut Weiß
Schicker Saunahut zum Schutz von Kopf und Haaren. Material 100% Filtz
12,95 € *
Saunahut Classic
Saunahut Classic
Der Saunahut Classic ist stielsicher und eigent sich für alle Saunagänger, die gerne eine dezente Kopfbedeckung haben möchten. Der Saunahut Classic besteht aus 3 mm starken Filz. Material : 100% Filz
12,95 € *
Warda Saunasteine 20 kg
Warda Saunasteine 20 kg
Hochwertige finnische Saunasteine für einen kräftigen und wohltuenden Saunaaufguss. Inhalt 20 kg.
Inhalt 20 Kilogramm (1,15 € * / 1 Kilogramm)
22,99 € *
Warda Sanduhr 15 min
Warda Sanduhr 15 min
Die Sanduhr hat die Aufgabe, die Zeit anzuzeigen, in der Sie schon in der Sauna sind oder wie lange Sie noch in der Sauna verweilen können. Anzeige von 15 Minuten.
13,99 € *
Warda Sauna Thermometer & Hygrometer
Warda Sauna Thermometer & Hygrometer
Sauna Thermometer und Hygrometer für die Sauna. Mit dem Thermometer können Sie die Temperatur in der Sauna ablesen und mit dem Hygrometer können Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Sauna bestimmen.
Inhalt 1 Stück
42,99 € *
Warda Aufgusskelle 40 cm
Warda Aufgusskelle 40 cm
40 Zentimeter lange Aufgusskelle. Die Aufgusskelle hat die Aufgabe, den Aufguss aus dem Eimer auf den Saunaofen zu bringen.
Inhalt 1 Stück
6,49 € *
Kunststoffeinsatz für Aufgusseimer
Kunststoffeinsatz für Aufgusseimer
Der Kunststoffeinsatz hat die Aufgabe das Holz vor den Konzentraten zu schützen.
Inhalt 1 Stück
4,99 € *
1 von 2

Das richtige Saunazubehör für den perfekten Aufguss finden

Beim Aufguss erhöht sich die Luftfeuchtigkeit in der Sauna. Durch die höhere Wärmekapazität des Dampfes im Vergleich zu normalen Luft, wird mehr Wärme auf den Körper übertragen. Dazu trägt zudem das Verwirbeln der Luft bei, was beim Aufguss praktiziert wird. Allgemein gilt der Aufguss als Höhepunkt des Saunagangs. Durch Variationen beim Aufguss können zudem ganz unterschiedliche Bedingungen hergestellt werden. Für ein unverfälschtes Saunaerlebnis zu Hause ist diese Zeremonie deshalb unverzichtbar. Benötigt werden dafür Saunasteine, ein Aufgusseimer, eine Saunaaufgusskelle und bei Bedarf ein Duftöl oder ein Aufgusskonzentrat. Außerdem eine bestimmte Menge an Wasser, ohne die der Aufguss nicht funktionieren würde.


Die Saunasteine bilden die Basis für jeden Saunaofen und sind als Saunazubehör unentbährlich

Die Saunasteine werden auf dem Ofen erhitzt. Sie erreichen dabei Temperaturen von bis zu 500 Grad Celsius. Zu beachten ist dabei eine gewisse Vorwärmzeit, bis die Steine die gewünschte Hitze erreicht haben. Ist das der Fall, wird die Aufgussflüssigkeit darüber gegeben. Die hohe Temperatur bewirkt ein sofortiges Verdampfen des Wasser und somit einen sofortigen Anstieg der Luftfeuchtigkeit. Die Saunasteine müssen dabei extreme Bedingungen aushalten, ohne zu zersplittern. Sie müssen sich einerseits hoch erhitzen lassen, andererseits werden sie durch das Wasser schlagartig abgekühlt. Die Steine sind als Saunazubehör unverzichtbar, es gibt nur wenige Materialien, die sich dafür eignen und zudem noch natürlichen Ursprungs sind. Verwendet werden daher fast immer spezielle Lavasteine, welche diese Bedingungen tolerieren. Andere Steine dürfen nicht benutzt werden, da sie splittern können. Die benötigte Masse richtet sich nach dem Ofen und der Größe des Schwitzraums. Generell gilt, dass mit einer größeren Steinmasse auch schneller mehr Wasser verdampft werden kann.


Der Aufgusseimer dient dazu die Aufgussmittel anzumischen

Ein echter Saunaeimer ist stilecht aus Holz gefertigt. Dieses Material erfüllt seinen Zweck, sieht gut aus und ist zudem nicht anfällig gegenüber den Temperaturen im Schwitzraum. Außerdem ist Holz natürlich und gibt unter Wärmeeinfluss keine Schadstoffe ab. Praktisch ist ein Saunaeimer mit einem Griff an einer Seite, der bequem getragen werden kann. Sinnvoll kann außerdem ein Kunststoffeinsatz für den Holzeimer sein. Für einen professionellen Saunagänger ist dieses Saunazubehör unverzichtbar.  Der Einsatz schützt das Holz vor dem Aufgusskonzentrat und erhält dadurch die natürliche Optik des Eimers. Als Füllvolumen haben sich etwa fünf Liter bewährt. So ist genug Platz für die Aufgussflüssigkeit, gleichzeitig wirkt der Eimer aber nicht klobig.


Saunazubehör - Die Saunakelle sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Duftöle auf dem Saunaofen

Mit der Aufgusskelle wird die Flüssigkeit beim Aufguss vom Eimer auf die Steine gegeben. Auch für die Saunakelle hat sich Holz als Material sehr bewährt. Positiv ist beispielsweise, dass es sich im heißen Zustand nicht so warm anfühlt wie Metall. Vom Prinzip her ist die Aufgusskelle ein sehr einfaches Werkzeug und eignet sich daher optimal als Saunazubehör. Empfehlenswert ist ein langer Stiel. Dieser wahrt einen ausreichend großen Abstand zu den sehr heißen Wasserdämpfen, welche direkt nach dem Aufguss aufsteigen. Praktisch aber nicht zwingend erforderlich ist ein kleines Band, an dem die Kelle aufgehängt und getragen werden kann.


Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen mit den richtigen Gerätschaften

Beim Saunagang ist es wichtig, die Temperatur stets überwachen zu können. Ist sie zu niedrig, muss der Ofen höher eingestellt werden. Ist sie zu hoch, muss kurz gelüftet werden. Welche Temperatur dabei als angenehm empfunden wird, ist individuell unterschiedlich und sollte langsam erprobt werden. Zur Messung der Temperatur eignet sich ein spezielles Saunathermometer. Dieses sollte auf jeden Fall den Bereich von etwa 20 bis über 100 Grad Celsius messen und anzeigen können. Denn vor allem die hohen Temperaturen werden im Schwitzraum selbstverständlich erreicht. Aus diesem Grund ist ein herkömmliches Thermometer auch nicht geeignet. Empfehlenswert sind Geräte, die gleichzeitig die Luftfeuchtigkeit messen.

Diese werden als kombinierte Thermometer mit Hygrometer angeboten. Als Richtwerte sind bei einigen dieser Messgeräte auf der Skalierung die Bereiche eingefärbt, die für die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit als optimal gelten. Das ist sehr hilfreich, da so auf einen Blick alle nötigen Informationen abgelesen werden können. Optisch sollte sich das Messgerät unauffällig in das Gesamtbild einpassen. Thermometer und Hygrometer mit Holzrahmen sind zum Beispiel sehr gut geeignet. Als weiteres Saunazubehör empfehlen wir eine Saunasteuerung, hier lässt sich die Temperatur exakt einstellen.

Sanduhren als Zubehör geben die Zeit an

Typisch für eine Sauna sind die Holzmöbel, der Ofen mit Steinen und auch eine Sanduhr findet sich eigentlich in jedem Schwitzraum den richtigen Platz als Saunazubehör. Die mechanischen Zeitmesser benötigen keine komplizierte Elektronik, um die Minuten zu zählen. Sie funktionieren allein durch das langsame Herabrieseln einer bestimmten Sandmenge durch eine enge Röhre von einem oberen Röhrchen in ein unteres. Dank dieses einfachen Prinzips ohne anfällige Technik leiden Sanduhren nicht unter den heißen und feuchten Bedingungen im Schwitzraum. Um die Zeitmessung zu starten, wird einfach die mit Sand gefüllte Röhre nach oben gedreht. Ein Durchlauf dauert in der Regel 15 Minuten. Hilfreich ist außerdem eine zusätzliche Skalierung, die auch andere Zeitangaben anzeigt. Wenn mehrere Personen die Sauna nutzen möchten, sind mehrere Sanduhren empfehlenswert. So kann jeder individuell seine Zeit messen, die er bereits im Schwitzraum sitzt oder die er noch bleiben möchte.


Der Saunahut liegt voll im Trend und macht Laune

Ein Saunahut ist für einen Saunagang nicht zwangsläufig erforderlich. Praktisch und lustig ist das Accessoire dennoch. Die Tradition der Saunahüte stammt aus dem baltischen und dem finnischen Raum, wo sie vor allem unter jungen Saunagängern beliebt sind. In der Regel sind sie aus Filz in sehr unterschiedlichen Formen gefertigt. So gibt es Modelle, die an einen Wikingerhelm erinnern oder in Form der Kappe eines Hofnarren gestaltet sind. Es kann aber genauso eine schlichte Mütze gewählt werden. Auch wenn es im ersten Moment nicht so klingen mag, erfüllen die Hüte auch einen sehr praktischen und hilfreichen Nutzen. Sie schützen die besonders empfindliche Kopfhaut vor allzu starker Hitze. Dieser Schutzeffekt beruht darauf, dass die Hüte eine isolierende Schicht um den Kopf herum bilden. Die heiße Luft kann diese nur langsam durchdringen. Insbesondere Anfänger können sich mit einem Saunahut langsam an die Bedingungen im Schwitzraum gewöhnen und sich vor zu starker Hitze schützen.

Zuletzt angesehen